Nachdem die jüngeren Turnerinnen der Kategorien 1-3 am Wochenende zuvor vorgelegt hatten, durften die Turnerinnen der Kategorien 4 und 5 an diesem Wochenende in Attalens ihre Übungen den Wertungsrichtern vorführen.

Den Start am Samstag machten dabei die Turnerinnen der Kategorie 4. Auch wenn die Anreise im vergleich zum Wochenende davor 4 Mal so lang war; Das hinderte Jaëlle, Lucile, Felice und Léanne keineswegs, ihr Können den Wertungsrichtern vorzuführen.

Alle vier konnten ihre Übungen am Reck, dem Boden, den Ringen und dem Sprung solide turnen. Die wenigen Patzer, die bei Nervosität nicht auszuschließen sind, nahmen den vier nicht den Spass am Turnen und sie durften den Wettkampf erfolgreich abschliessen.

Mit einem Schnitt von 9.05 und grandiosen 36.25 Punkten durfte Jaëlle verdient die Goldmedaille in Empfang nehmen. Lucile verpasste das Podest nur gerade um 0.1 Punkte und durfte mit dem 4ten Rang eine Auszeichnung mit nachhause nehmen. Felice und Léanne konnten sich mit super Noten am Sprung auf dem 42. und 44. Rang platzieren.


Am Sonntag durften dann auch die ältesten Turnerinnen des TSV-Düdingen nach Attalens reisen. Auch Cynthia, Elodie, Alicia, Jana und Jaël zeigten ihre Übungen an den vier Geräten und konnten vor allem am Boden punkten. Auch diese Gruppe von fünf Frauen liesen sich von den kleinen Patzern nicht die gute Laune nehmen und sie durften trotz Nervosität einen lustigen Wettkampf erleben.

Das mit den Medaillen machten die ältesten Turnerinnen gleich den kleinen nach und so durften gleich zwei Turnerinnen des TSV-Düdingen auf das Podest stehen. Cynthia durfte auf dem 2. Rang die Silbermedaille und Elodie auf dem 3. Rang die Bronzemedaille entgegennehmen.

Alicia konnte sich auf dem 40., Jana auf dem 45. und Jaël auf dem 53 Rang platzieren.

Wir gratulieren allen Turnerinnen zu diesem erfolgreichen Wettkampf und ihren Leistungen.

X