Im Januar 2022 haben wir mit den Trainings für die Freiburger Vereinsmeisterschaft in Domdidier und die Westschweizervereinsmeisterschaft in Bulle begonnen. Die Trainings fanden jeweils am Montag und ca. einmal im Monat am Dienstag statt. Endlich konnten wir Leiterinnen unsere Ideen, welchebereits im Dezember 2021 entstanden waren, umsetzen. Wir wollten etwas innovatives und haben ein grosses Tuch in die Choreografie miteinbezogen. Dieses passte zudem sehr gut zu unserem Thema«Die Schöne und das Biest». Vor jeder Trainingseinheitdurfte das Einwärmen nicht fehlen (spielerisch& anstrengend). Wir habenden Tänzerinnen gezeigt, wie man eine gute Haltung einnimmt und ihnen die dazugehörige Technik beigebracht. Dies ist an den Wettkämpfen bedingungslos notwendig. Während jedem Training erlernten die Teilnehmerinnen die vorbereitete Choreografie. Im April2022 stand bereits die Wettkampfsimulation mit den anderen Gruppen vor der Tür. Die Mädels präsentierten die Choreografie hervorragend. Anschliessend tauschten sich die Leiterinnen gegenseitig aus und gaben sich Feedbacks. Mit den Änderungen im Gepäck, starteten wir in die letzten Vorbereitungen. Im Mai 2022 fand die Freiburger Vereinsmeisterschaft in Domdidier statt. Der Auftritt fand erst am Nachmittag statt, somit konnte wir uns optimal vorbereiten. Die Tänzerinnen haben die Choreografie schön und elegant vorgezeigt. Es reichte für den grossartigen 3. Rang mit einer Gesamtnote von 8.43. Bereits 2 Wochen später, im Juni 2022,war die Westschweizervereinsmeisterschaft in Bulle. Wie es der Zufall wollte, haben wir die gleiche Gesamtnote wie in Domdidier erhalten. In Bulle reichte es für einen befriedigenden 5. Rang gegen die starke Konkurrenz aus der rhythmischen Gymnastik. Wir blicken auf eine spannende und grossartige Saison zurück und möchten un sbei allen Teilnehmerinnen für das Engagement bedanken.

Das Leiterteam Kathrin, Aline und Valérie

X