Nach langem Warten durften die Tänzerinnen endlich wieder auf die Bühne. Mit grosser Freude starteten wir im Januar in die diesjährige Wettkampfsaison. Unser Ziel war es, an der Freiburger Meisterschaft, die am 22. Mai in Domdidier stattfand, eine gute Punktzahl zu erreichen und unsere Freunde am Tanzen zu präsentieren. Unsere Gruppe bestand aus 13 Tänzerinnen, die hoch motiviert waren, eine neue Choreografie zu der neuen Musik zu lernen. Schritt für Schritt brachten wir den Tänzerinnen die neue Choreografie bei. Mit neuen Elementen wie Sprüngen, Drehungen oder Schritten brachten wir Abwechslung in den Tanz. Mitte April war bereits die Wettkampf Simulation. Leider konnten sich die Tänzerinnen an diesem Tag nicht von ihrer besten Seite zeigen. Dies spornte die Tänzerinnen aber nur noch mehr an, noch besser zu werden. Nach der Wettkampfsimulation lag das Schwergewicht auf dem Feilen. Wir gingen die gesamte Choreografie mehrmals durch, um Fehler und Unsicherheiten zu beheben. Schliesslich stand der Wettkampf schon vor der Tür. Wir trafen uns alle am frühen Morgen am Bahnhof und fuhren dann mit dem Auto nach Domdidier. Dort angekommen, begannen wir direkt mit dem Schminken und Frisieren. Als es dann endlich soweit war und unser Verein aufgerufen wurde, waren wir auf dem Platz, die Musik begann und wir tanzten. Die Tänzerinnen führten den Tanz sehr gut auf und erreichten eine Note von 7.61. Damit belegten sie den zweiten Platz, was uns alle sehr erfreute. Wir haben uns alle sehr gefreut und wir Leiterinnen waren sehr stolz auf unsere Tänzerinnen. Bei einem gemütlichen Abschlusstraining konnten wir die Saison noch einmal Revue passieren lassen. Alles in allem hatten wir eine lustige, erfolgreiche und coole Saison.

Leiterinnen von den Jun. A Elin und Edona

X