An den Schweizer Mehrkampfmeisterschaften nahmen Raemy Luca, Moser Simon und Noé Zumwald im 10-Kampf der U18 teil.
Alle drei erzielten sie neu persönliche 10-Kampf Bestleistungen und auch innerhalb des Mehrkampfes einige Disziplinenbestleistungen. Aus organisatorischen Gründen konnten sie den Mehrkampf aber nicht in der Olympischen Reihenfolge bestreiten. Dies war nicht unbedingt ein Nachteil.
Über 100m startete Simon gleich mit neuer PB (11.50s) und auch Luca erzielte Saisonbestleistung (11.55s). Noé (12.04s) hatte Anfangs etwas Mühe den Tritt zu finden. Auch im Stabhochsprung (2.80m) lies er einige Punkte liegen. Luca und Simon nahmen den Schwung aus dem Sprint mit und sprangen beide PB (3.20m). Im Diskuswerfen steigerte Noé aber dann seine PB gleich um fast 5m! Luca warf PB (33.50m) und auch Simon stand den beiden nur wenig nach. Im Speerwerfen zeigte Luca Nerven. Nach zwei Nullern warf er den Speer im dritten Versuch auf 37.08m, zwar nicht PB, aber gültig! Auch Noé begann mit einem Nuller neben dem Sektor. Die beiden weiteren Würfe waren dann aber gültig (35.88m). Simon warf in aller Ruhe den Speer auf 35.28m. Im 400m Lauf liessen sie es dann Krachen! Ausgerüstet mit dem besten Material, und natürlich mit Brille, teilten sie sich den Lauf sehr gut ein und liefen alle drei PB. Noé 50.57s, Luca 51.16s und Simon 52.80. Ein toller Abschluss des ersten Tages und das Cordon-Bleu mit komplettem Inhalt verdient!
Der zweite Tag startete wie gewohnt mit dem Hürdenlauf. Simon, der Kleinste, war der Grösste! Er erzielte mit 15.17s die 4te PB. Auch Luca blieb mit 16.06s im Soll, Noé mit 16.83s blieb noch etwas zurück. Für Simon ging es auch im Weitsprung mit PB (6.03m) weiter. Luca packte die 6m leider nicht ganz und Noé hatte Probleme mit dem Anlauf. Im Kugelstossen setzte Noé wie bereits im Speerwerfen, den weitesten Wurf neben den Sektor. Mit 9.76m kam aber doch eine gute Weite in die Wertung. Luca mit 11.16m und Simon mit 9.87m liessen einige Punkte liegen. Den Hochsprung bestritten sie ausserhalb des Stadions auf einer Schulsportanlage, wobei die Anlage sicher schon 3 Generationen überlebt hat!! Simon und Noé übersprangen 1.60m und Luca 1.65m. Im abschliessenden 1500m Lauf war Noé an der Reihe, der letzte Eindruck bleibt! Das Tempo war nach dem Start ziemlich schleppend, so das Noé bereits nach 200m die Führung übernahm. Er konnte sich leicht absetzen und lief seinen Rhythmus. Auch den letzten Angriff auf der Zielgeraden konnte er abwehren und mit 4:27.51 einen Disziplinensieg nach Hause laufen! Luca und Noé zeigten auf den letzten Metern ein Kopf an Kopf Rennen, blieben mit 4:48.52 bzw. 4:48.71 aber leicht hinter den geplanten Zeiten zurück. Luca schaffte es mit 5821 Punkten auf den 10. Platz. Mit drei PB’s in den Disziplinen sowie der PB im Zehnkampf gelang ihm ein sehr guter Wettkampf. Den ganzen Sommer konnte er wegen einer Bänderverletzung nicht trainieren. Umso erstaunlicher ist es auf welchem Leistungsniveau er die Saison abschliessen konnte. Simon gelang mit Rang 13 fast der perfekte Wettkampf. In fünf Disziplinen persönliche Bestleistung und fast selbstredend auch im Zehnkampf (5670 Pkt). Noé hatte etwas weniger Wettkampfglück. Aber auch er konnte sich zwei neue Hausrekorde in den Disziplinen, die im Zehnkampf und zusätzlich einen Disziplinensieg schreiben lassen. Er belegte mit 5371 Pkt Rang 14.
Wir dürfen auf einen sehr schönen Saisonabschluss zurückblicken, wo alles mitgespielt hat, Wetter, Zuschauer, Athleten. Es waren schöne und interessante Tage in Hochdorf. Die drei Musketiere können sich nun auch er ‘aktiven Erholung’ widmen.

Link zum Veranstalter (Rangliste, ..)

X