Ein Highlight bei den Nachwuchsathleten ist jedes Jahr der Kantonalfinal UBS Kidscup.
Dem Sieger pro Jahrgang winkt die Teilnahme am grossen Finale im Letzigrund!!
Vom TSV Düdingen nahmen 35 AthletenInnen Ende August am Kantonalfinal in Le Mouret teil.
3 Schweizerfinalqualifikationen (Alec, Chiara, Lucile) , 5 weitere Podestplätze waren eine sehr gute ‘Ausbeute’.

Für den Jahrgang 2006 war es das letzte Mal, dass sie am Kidscup teilnehmen dürften. In beiden ‘ältesten’ Jahrgängen konnten wir den Sieger stellen. Beide Male spielte das Ballwerfen das Zünglein an der Waage. Auch in anderen Jahrgängen war es das Ballwerfen, das den Unterschied machte. Das Wettkampfglück war nicht immer auf unserer Seite. Es waren aber sehr schöne Wettkämpfe bei prächtigen Verhältnissen, ausser der Bise, die Top Zeiten im Sprint schwierig machten.

M15: Hier lies es Alec Hirsig gerade in der ersten Disziplin knallen und nahm einen Vorsprung mit, welchen die andern nicht mehr aufholen konnten und holte sich die Qualifikation für Zürich.
Im Jahrgang 2006 war der TSV mit 10 Athleten vertreten! und belegten folgende Plätze; Julmy Matteo (7.), Nathan Bida (9.), , Stampfli Noel (10.), Pauchard Eric (12.), Fabrice Gugler (13.), Evano del Matto (14.), Elia Moretto (15.), Saint-Ghyslain Axel (18.), Guillebeau Nevio (21.) Noel erzielte Tagesbestzeit über 60m! Wir haben eine zahlenmässige grosse und schlagkräftige Truppe zusammen!
M14: Janis Aebersold belegte den 5. Rang. Bei ihm war es nicht das Ballwerfen aber der Weitsprung der nicht nach Wunsch gelang.
M13: Die Zwilinge Joriel und Jorem Zbinden vertraten die TSV Farben mit den Plätzen 8. und 11.
M11: Joscha Wüthrich fand sich nach einem guten Wettkampf auf dem 2ten Treppchen und mit der Silbermedaille wieder. In der gleichen Kategorie belegten Nelio Mauron den 7. und Jacob Beyeler den 12. Rang.

W15: Bei den W15 war der Ausgang bis zur letzten Disziplin, dem Ballwerfen, offen. Chiara Mauron erzielte nach Bestleitung im Weitsprung auch Bestleistung im Ballwerfen und ist in Zürich dabei. Knapp neben dem Podest landete Lani Friedli auf dem undankbaren 4. Rang. Bischofberger Marie (7.), Cecile Burri (9.), Konstantina Gavras (17.) folgen auf den nächsten Plätzen.
W14: Lucile Bapst führte die Truppe der aufstrebenden 2008er W13 an. Lucile erzielte in jeder Disziplin das Bestresultat und qualifizierte sich souverän für Zürich! Auf dem Podest wurde sie von Seraina Hendry auf Platz 3 begleitet. Aliya Mauron belegte den sehr guten 4. Rang.
W12: Bei den W12 hatten wir ein heisses Eisen im Feuer. Leider Stand Lynn Pauli an diesem Tag das Ballwerfen im Weg um ganz nach vorne zu stürmen. Sie belegte den sehr guten 3. Rang. Mit Köstinger Yael (13.), Burri Marie (18.), Lara Jenny (20.) war der TSV mit 3 weiteren Athletinnen vertreten.
W11: Auch bei Beyeler Eeva entschied das Ballwerfen um den Tagessieg. Leider war das glückliche Ende nicht bei Eeva. Mit dem 2. Rang zeigte sie aber einen guten Wettkampf.
W10: Erine Bapst auf Platz 2 fehlten nur ganz wenige Punkte um ihrer Schwester nach Zürich zu folgen.


Link zu Gesamtrangliste

X