In Thuner Lachenstadion fanden die Steeple Schweizermeisterschaften bei heftigen Regenfällen statt. Jari Piller nahm mit berechtigten Medaillen- und sogar Titel-Ambitionen daran teil. Gezielt hat er sich auf diesen Wettkampf vorbereitet und wurde von gesundheitlichen Rückschlägen verschont. In der Hürdentechnik könnte er sich verbessern und springt nun sogar wie die Kenianer beim Wassergraben direkt über das Hindernis ohne mit dem Fuss abzustellen. Einzig in die Laufleistung hatte er noch nicht das volle Vertrauen. Als nach dem ersten Kilometer das Tempo verschärft wurde zögerte er darum mitzugehen. Er lief seine Pace zuerst weiter, zog dann aber auf dem letzten Kilometer noch Mal an und konnte zwei Runden vor Schluss auf den zweiten Platz vorlaufen und diesen bis ins Ziel behaupten. Mit 9.19.43 lief er neue persönliche Bestzeit und nur 5 Sekunden nach dem Sieger ins Ziel. Jari wird als nächstes an den Finnischen Meisterschaften starten, wo er im Steeple Rennen ebenfalls einen vorderen Platz anstrebt. Viel Erfolg!

Link zum Artikel Swiss Athletics 
  
 

X