Montag , Juni , 17 , 2019
TSVD  >  News
Alle News TSVD

Freiburgermeisterschaften im Geräteturnen in Düdingen

Freiburger Meisterschaften K1 bis K4 der Mädchen

Dieses Jahr konnten die Freiburger Meisterschaften der Kategorien K1 bis K4 der Mädchen in Düdingen durchgeführt werden. Das OK hat mit ihrem riesigen Engagement einen grossartigen und reibungslosen Anlass auf die Beine gestellt. Ein grosses Dankeschön an die Verantwortlichen und allen Helfern, welche diesen Tag zu einem unvergesslichen Anlass gemacht haben.

Die Heimkulisse führte bei einigen Turnerinnen zu ungewohnt grosser Nervosität, entdeckten sie doch so manch bekannte Gesichter auf den Zuschauerrängen. Diese legte sich jedoch nach dem ersten Gerät wieder und der Wettkampf konnte etwas entspannter weitergeturnt werden.

In den Kategorien K1 und K2 wurde im März ein Ausscheidungswettkampf geturnt, wobei sich pro Kategorie die 42 besten Mädchen einen Startplatz an den Freiburger Meisterschaften erturnen konnten. Erine Bapst sowie Elena Moser konnten sich mit großartigen Leistungen einen entsprechenden Qualifikationsplatz ergattern. Auch in Düdingen vermochten beide Turnerinnen zu überzeugen. Erine konnte sich sogar die Silbermedaille um den Hals hängen lassen und auch Elena erturnte sich mit dem hervorragenden 8. Rang ein Diplom.

Aufgrund sehr vielen Anmeldungen in den höheren Kategorien wurden diese pro Kategorie in zwei Altersklassen, «Unterstufe» und «Oberstufe», aufgeteilt. Düdingen war in all diesen Kategorien vertreten. In der Kategorie 3 Unterstufe erfüllte Lucile Bapst mit dem 5. Schlussrang die Qualifikationslimite für die Westschweizermeisterschaften vom 5./6. Oktober in Sion. Bravo! Ein Diplom konnten zudem Jana Aeby (13.) und Aliya Mauron (33) entgegennehmen. Bei den älteren K3-Turnerinnen freute sich auch Enya Lehmann (16.) dank einem konstanten Wettkampf über eine Auszeichnung.

Elodie Hauswirth sowie Jana Lüthy starteten erstmals in der Kategorie 4. Die noch jungen Turnerinnen meisterten ihre Aufgabe mit Bravour. Elodie konnte ihre Übungen, gespickt mit doch so manch schwierigen Elementen, sauber durchturnen und wurde mit hohen Noten belohnt. Der 10. Schlussrang war doch eine beachtliche Leistung. Auch Jana (17.) sowie Alicia Kull (14.) konnten sich auszeichnen lassen.

Bei den ältesten Turnerinnen war trotz bereits grosser Wettkampferfahrung die Nervosität zu spüren. So schlichen sich doch ungewohnt die einten und anderen Unsicherheiten in manch Übungen ein. Die gute Laune der Mädchen blieb jedoch bis zum Schluss erhalten. Strahlende Gesichter gab es auch hier bei der Rangverkündigung. Mit den Rängen 18 (Olivia Lüthy), 19 (Timea Saner) und 28 (Lira Dzemaili) konnten drei Diplome nach Hause gebracht werden.

Wir sind stolz auf all unsere Turnerinnen. Alle haben ihr Bestes gegeben, auch wenn bei einigen das Quäntchen Glück etwas gefehlt hat. Aber vor allem wurde eines nicht vergessen…. der Spass am Geräteturnen.

Ein grosses BRAVO an alle!

Hier noch ein Link mit weiteren Fotos: 

https://www.dropbox.com/sh/hzaibicxio708ka/AAAlIm2Pn9DtFCHeXoXnS9lma?dl=0

Related

Tags

Categories

Frontpage, GeTu Artikel

Share

Kategorien
Archiv