Freitag , Dezember , 15 , 2017
TSVD  >  News
Alle News TSVD

Schweizerfinal UBS Kidscup Team

Mit den meisten Ambitionen auf eine Topplatzierung gingen die U16 Boys an den Start. Sie starteten sehr gut in den Wettkampf. Im Sprint übertraffen sie ihre diesjährige Bestleistung und im Stabweitsprung holten sie die Maximalpunktzahl. Auch im Biathlon schlugen sie sich sehr gut und liefen am meisten Runden, aber trafen leider nicht am meisten Kegel. Vor dem TeamCross war die Ausgangslage klar. Die ersten 3 Teams lagen innerhalb eins Rangpunktes. Wer im Teamcross vor den anderen beiden Teams einläuft gewinnt. Der Parcours kam ihnen nicht gerade entgegen, da er viele Spitzkehren und viele 'Rhythmusbrecher' drin hatte. Sie konnten sich immer in den vordersten Rängen platzieren, kamen aber nicht an Thun vorbei. In der zweiten Hälfte des Laufes kam Züri+ immer mehr auf und gewann. Für unsere Jungs blieb mit einem Punkt Rückstand auf den Sieger der sehr gute 3te Platz.

Auch die U14 Girls hatten einen guten Einstieg in den Wettkampf. In der Hürden-Pendelstaffete liefen sie so schnell wie noch nie, obwohl sie eine Strafsekunde aufgebrummt bekommen hatten. Im Sprung mussten sie jedoch einen Nuller einstecken, was auf diesem Niveau fatale Auswirkungen hat. Trotzdem raften sie sich nocheinmal auf und zeigten im Biathlon und im Teamcross was sie eigentlich drauf haben. Es resultierte Rang 9. Sie werden nächstes Jahr wiederkommen.

Bei den U14 Boys hatte sich ein Athlet bei der Ausscheidung leider verletzt. Er konnte zwar starten und setzte sich wie alle voll ein, sein Potential nicht voll abrufen. Das Team kämpfte in jeder Disziplin um jede Sekunde, jeden Punkt, jeden Kegel, jede Runde und keiner konnte sich oder dem anderen etwas vorwerfen. Den Teamcross bestritten sie zu viert. Trotz allem war es für sie eine coole Erfahrung.

Die U12 Girls die in der Ausscheidung mit dem Sieg in Estavayer überrascht hatten, zeigten einen sehr ausgeglichenen Wettkampf. In allen Disziplinen kamen sie an ihre Leistungen des Vorkampfes heran. Auf schweizerniveau reicht es aber noch nicht ganz für einen Platz auf dem Podest. Der 5. Rang war der Lohn für eine gute Leistung.

Für die U16 Boys war es das letzte Mal, dass sie dabei sein konnten. Für viele andere war es das erste, aber sicher nicht das letzte Mal. Sie alle waren Teil der Erfolgsgeschichte des UBS Kidscup Team mit über 14'000 Teilnehmer.       

                

Related

Tags

Categories

LA Artikel, Frontpage

Share

Kategorien
Archiv